Robotic Process Automation

Ankündigung businessdesign.works

Event Business Design am 28.09.2019 – Ein praxisworkshop für design thinker

Die wirksame Gestaltung von neuen Abläufen in Unternehmen, die Ansprache von neuen Kundengruppen und die Nutzung neuer Techniken (Digitalisierung) gehören zu den Schlüsselfähigkeiten erfolgreicher Unternehmen. Das ist aber nicht banal. Wir zeigen den Ansatz des Business Designs, visualisieren Geschäftsmodelle und zeigen Beispiele aus der Unternehmenspraxis.

Anmeldung zur Veranstaltung hier unter Eventbrite (Tickets). 

 

Evelyn Münster spricht über Datenprodukte
Evelyn Münster in der Medienbrücke München
Robot Jack the Checker

Designing with Data: Wie man gute Datenprodukte baut

24. Stammtisch High Tec München

(18.07.2019 – München) Evelyn Münster, Managing Partner Designation & Data Visualization Designer

Die Anzeige komplexer Daten ist immer öfter Aufgabe von digitalen Produkten. Diese sogenannten Datenprodukte zu gestalten ist eine Herausforderung, denn hier kommen wesentlich vielfältigere Aspekte ins Spiel als bei einfachen Infografiken. Wissen über die Grundlagen und Best Practices der Datenvisualisierung sind daher zwar wichtig, aber nicht ausreichend. Wir wollen gemeinsam einige der Stolperfallen näher beleuchten, über die sonst niemand spricht: Sonderfälle beim Nutzerproblem, die Decoding-Herausforderung der Leser, die Leiter der Abstraktion, die verzwickte Sache mit der Kausalität, Daten versus Bauchgefühl und vieles mehr:

  • Was ist ein Datenprodukt überhaupt?
  • die 5 speziellen Kategorien für Jobs-to-be-done für Datenprodukte.
  • Luquas, die Feinstaub-App von Erwin Grießer als gutes Beispiel für ein Datenprodukt.
  • das älteste Datenprodukt der Geschichte: unsere eigenen mentalen Modelle.
  • warum Daten keine Fakten sind, sondern nur Indizien.
  • warum wir beim Aufbau eines Datenprodukts eine Brücke zwischen den mentalen Modellen des Benutzers und den Daten bauen müssen.
  • warum wir Daten ohne eine Story nicht verstehen können (und warum die Story nie in den Daten ist!)
  • wie fehlende Kausalität zu Frustrationen führt.
  • der Story-Weg und der Daten-Weg
  • die Leiter der Abstraktion und warum unsere Nutzer sie erklimmen müssen.
  • Mein neuestes Projekt, eine Scrollytelling Geschichte über den Roboter Jack the Checker.
Robotic Process Automation

Der Business Case – der kleine Bruder des Businessplanes

EIn Kurzworkshop aus der Reihe The startup CFO

(08.07.2019 – München) Christoph Nieberding, Managing Partner Designation erläutert im Rahmen einer Abendveranstaltung das Vorgehen zur Plausibilisierung einer Geschäftsidee anhand des Arbeitsposters Business Case Guide.  

Der Zugang zu Tickets und die Anmeldung erfolgen über Eventbrite.
Ort: Medienbrücke, in gekühlten Räumen in der Rosenheimer Str. 145d
Montag, 08.07.2019 – Beginn 19.00 Uhr

 

Robotic Process Automation

Forum für Unternehmenslenker

Jährliches EvenT der CommendIT EV München

(04.07.2019 – München) Zum dritten Male versammeln sich Mitglieder und zahlreiche Gäste der commendIT, München zum jährlichen Forum für Unternehmenslenker. Veranstaltungsort mit zahlreichen spannenden Gesprächen und Vorträgen 2019 war diesmal Jochen Schweizer Arena. Aus unserem Team hat Janina Steger die Veranstaltung wieder mit einem Graphic Recording begleitet.

Robotic Process Automation

Expert Session

Robotic Process Automation

(24.06.2019 – München) Gemeinsam mit unserem Geschäftspartner Dr. Michael Prohaska stellen wir Lösungen für die automatisierte Belegverarbeitung an einem praktischen Beispiel aus der Versicherungswirtschaft vor und zeigen die Potenziale von Datenvisualisierungen auf. 

Robotic Process Automation

Daten brauchen Kreativität

2 Jahre packmas digital, IHK München

(27.05.2019 – München) Christoph Nieberding, Managing Partner Designation stellt die Herausforderung bei der Visualisierung von komplexen Daten und die besonderen Möglichkeiten des Design Thinking Ansatzes vor.

Robotic Process Automation

Cloud Services: Haftung ohne Kontrolle oder Kontrolle über Haftung?

22. Stammtisch High Tec Muc für Geschäftsführer

(14.05.2019 – München) Arno Lohmanns, Sebastian Helmschrott – LLP Law and Patent berichten über die Herausforderungen zum Thema Cloud Computing. 

Robotic Process Automation

Designing with Data

Impulsvortrag bei Bosch Software Innovations, IoT Campus

(17.04.2019 – Berlin) Evelyn Münster: Die Geheimnisse guter Datenvisualisierungen.

Robotic Process Automation

Data Literacy

Impulsvortrag beim Inhouse-Meeting der Pixel Group

(21.03.2019 München) Christoph Nieberding: Hilfe, warum versteht niemand meine Datenvisualisierung? Data Literacy: Wie wir Daten wahrnehmen, warum gute Datenvisualisierungen so wichtig sind und wie wir Datenkompetenzen in Unternehmen entwickeln können. 

Robotic Process Automation

Robotic Process Automation

21. Stammtisch High Tec Muc für Geschäftsführer

(22.01.2019 – München) Dr. Michael Prohaska, CEO von the tean (www.the-tean.com) trägt vor, wie Software Robots als entscheidungsunterstützende Systeme für administrative Prozesse eingesetzt werden können und stellt einen Use Case aus der Versicherungswirtschaft in der Schadensregulierung vor. 

The Business Design Guide

(07.02.2019 – München) Wie kommt man zielorientiert zum Geschäftserfolg und verliert nicht die Orientierung im Dickicht der unterschiedlichen Aufgaben? Welche Herausforderungen und Risiken muss man meistern, um ins Geschäft zu kommen? Und welche Rolle können dabei Daten leisten?

Wir stellen den Business Design Guide vor und gehen auf die wichtigsten Hürden beim Neugeschäft ein. Der Business Design Guide strukturiert den Prozess der Gründung und den Aufbau eines Unternehmens und kombiniert verschiedene wirkungsvolle Ansätze wie Design Thinking, Lean Startup, Visual Modeling, Data Driven Design und Business Finance Wissen. Dabei werden die erfolgskritischen Punkte und wichtige Mind Sets thematisiert.

Designing with Data

Expert Session Berlin with Designer and Data Scientists

(01.11.2018 – Berlin) New possibilities, the challenge of design and systematic approaches for data-based communication and products in the digital age.

Have you ever experienced that communicating with data – dashboards, reports, visualizations – went completely wrong? We went through this, gained insights and drew conclusions for our design process: The human perception is not (yet) optimized for reading data – even if data is encoded in visualizations. We present our Data Design Guide.

The last meter in digitization is analog – it is the human being who needs to understand data. Encoding data into visual forms and decoding it again is a complex process that has some critical impacts on the design of data products. There are obstacles to overcome, like perception patterns, data literacy, and limited mental models.

Contrary to what most of us suspect, there is no „barrier-free“ viewing of data.

This is a big challenge for those who are working with BI- and visualization tools.

In this expert session Evelyn Münster, Christoph Nieberding (Designation), and Eveline Mäthner, Harald Fielder (Cavorit) will give insights to design rules, processes and experiences. They will present the Data Design Guide and the Data Literacy Skill Test to the audience. Networking, questions and discussions are welcome.

Vertragstypen und Preismodelle im Software- und Technologie-Bereich

20. Stammtisch High Tec Muc für Geschäftsführer

(11.11.2018 – München) Arno Lohmanns und Christoph Nieberding tragen vor

Designing with Data

Data Literacy Conference, Aix-en-Provence, France

(06.10.2018) It was an honour having the opportunity to present with Evelyn Münster our Data Design Guide to the audience of the annual Data Literacy Conference in Aix-en-Provence and to hold a workshop using our Chart Doctor approach.

We all have seen these two days a lot of inspiring talks by Jane Crofts, Jerry DiMaso, Jan Willem Tulp, Kim Albrecht, Simon Bullmore, Olivier Rovellotti, Dorie Bruyas and Jerôme Denis. Thanks again to Charles Nepote of FING and his team for the whole organisation and his perfect guidance through the 2 day event.

Data Science und Fußball: Der Footbonaut

19. Stammtisch High Tec Muc für Geschäftsführer

(16.05.2018 – München)
Das Thema des Abends:

Harald Fiedler, Geschäftsführer der Cavorit GmbH, Berlin (www.cavorit.de) trägt vor zum Thema:

„Talent Management der TSG 1899 Hoffenheim und Data Science – Wie die Profis mit Technik und fundierter Mathematik das Runde besser ins Eckige bringen“.

Datenvisualisierung

1. Tec Talk bei crossrelations, Duisburg

(25.04.2018 – Duisburg)

Ich sehe was, was Du nicht siehst:
1. Neue Chancen durch Datenvisualisierung (Evelyn Münster)
2. Herausforderung Data Literacy oder wie wir lernen, komplexe Grafiken zu lesen (Evelyn Münster)

Weiterlesen

Demystifying black-boxes: Why dashboards are failing and design will save us

SEVENTH MEETUP FOR DATAVIZ, München

(10.04.2018 – München)
The data viz meet-up group focus on sharing experiences and pushing the boundaries of current state-of-the-art visualizations but also throwing in some brief intros into visualization based on d3.js, R, python or other software. Topics include: data visualization, model/result visualization, combining visualization with data mining/ machine learning approaches, scaling up visualization approaches, innovative interaction features.

Einführung in Sketchnotes

Sketchnote-Training mit Janina Steger

(24.03.2018 – München)
Für Design Thinker, Kreative, Problemlöser, Scrum-Master, Coaches, Product Owner …

Sketchnotes gehören heute zu den ganz wesentlichen Kreativtechniken für den betrieblichen Alltag.

Wer mit Sketchnotes arbeitet,

  • kann Ideen besser entwickeln,
  • unterstützt gleichzeitig die linke und rechte Gehirnhälfte des Lesers,
  • kann andere besser informieren,
  • hat mehr Spaß am Schreiben.

Wir machen eine ausführliche Reise durch das Thema Sketchnotes. Am Ende des Workshops werdet ihr wissen, was Sketchnotes sind, aus welchen Elementen sie bestehen und wie man sie für sich gezielt im (Berufs-)Alltag einsetzen kann. Es wird im Laufe der Veranstaltung ganz viele Möglichkeiten geben zu üben, sprich zu zeichnen (auch wenn Ihr jetzt vielleicht noch denkt, dass ihr gar nicht zeichnen könnt).

Wie kann man die Nürnberger Kulturlandschaft visualisieren?

Cocreation Workshop für Nürnberg

(02.03.2018 – München)
Die Veranstaltung wurde von der Initiative #NUE2025 organisiert und ausgerichtet. Die Initiative #NUE2025 ist ein Zusammenschluss von Bürgern aus Nürnberg und Umgebung.

In diesem Workshop haben wir mit kreativen Design-Thinking Methoden gemeinsam den kollaborativen Flow erlebt und innovative Ideen entwickelt, die das städtische Leben auf ein neues Level bringen können. Dafür waren keinerlei Vorkenntnisse nötig. Jeder, der Lust hatte, war herzlich eingeladen.

Einführung in Sketchnotes

Sketchnote-Training mit Janina Steger

(03.02.2018 – München)
Für Design Thinker, Kreative, Problemlöser, Scrum-Master, Coaches, Product Owner …

Sketchnotes gehören heute zu den ganz wesentlichen Kreativtechniken für den betrieblichen Alltag.

Wer mit Sketchnotes arbeitet,

– kann Ideen besser entwickeln,
– unterstützt gleichzeitig die linke und rechte Gehirnhälfte des Lesers,
– kann andere besser informieren,
– hat mehr Spaß am Schreiben.

Wir machen eine ausführliche Reise durch das Thema Sketchnotes. Am Ende des Workshops werdet ihr wissen, was Sketchnotes sind, aus welchen Elementen sie bestehen und wie man sie für sich gezielt im (Berufs-)Alltag einsetzen kann. Es wird im Laufe der Veranstaltung ganz viele Möglichkeiten geben zu üben, sprich zu zeichnen (auch wenn Ihr jetzt vielleicht noch denkt, dass ihr gar nicht zeichnen könnt…).

Datenvisualisierung / Recruitation

18. Stammtisch High Tec Muc für Geschäftsführer

(26.01.2018 – München)
Neue Trends im Technologiesektor

Es tragen vor:
Evelyn Münster, Datenvisualisierung
Christoph Schmidt-Martenson: Recruition
Ort: Kellerstraße 27, 81677 München

How data literate is your audience?

DADADA – A WHOLE-DAY MEETUP OF THE MUNICH DATAGEEKS

(07.10.2017 – München)
Data in the hands of a few data experts can be powerful, but data at the fingertips of many is what will be truly transformational.

Video (Youtube)

It is crucial to increase data access for business experts, but is getting the data out really all that we have to do to make digital transformation happen?

The vast majority of people are increasingly unprepared to navigate today’s world of data. But you want your audience to be data literate, that means to have the ability to read, work with, analyze and argue with data.

But how can you know the recipient’s level of expertise to make sure that your message will be received? Opening your organization’s data to all employees (or even the public) will only make sense if everyone has at least a basic level of data literacy.

From my experience as a data visualization designer, most of the time, the data literacy level of the audience is a black box. This is a huge pain, so together with my friends at Cavorit and the HTW Berlin, I have decided to find ways to easily measure the skill level of an audience. I want to share our learnings about this complex skill, the prerequisites and subskills involved, and how the skill levels are distributed among a population. These insights can help to adjust the complexity of visualizations for each audience, make training programs more effective, raise awareness and hopefully close the data literacy gap.